Politik

Landtagswahl 2017 Rheinisch Bergischer Kreis

Landtagswahl 2012 in Nordrhein-Westfalen: Rheinisch-Bergischer Kreis

Kreiswahlausschuss stellt Endergebnis der Landtagswahl fest - Stimmabgabe lief reibungslos ab

Der Wahlausschuss des Kreises hat in seiner Sitzung am Dienstagabend unter Vorsitz des Kreiswahlleiters Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke das
amtliche Endergebnis der Landtagswahl 2012 für die Wahlkreise 21 (Rheinisch-Bergischer Kreis I) und 22 (Rheinisch-Bergischer Kreis II)
beschlossen.

Das Kreiswahlamt hatte zuvor alle Wahlniederschriften auf Ordnungsmäßigkeit und Vollständigkeit überprüft.

Politiker will inkognito bleiben

Politiker will inkognito bleiben
Fraktionsmitglied möchte Internet säubern - Rechtsmittel gegen Verein

Von GISBERT FRANKEN

Unbehagen über Abhör-Affäre

Maihofer verteidigt Maßnahmen gegen Traube
Unbehagen über Abhör-Affäre
Schmidt reagiert zurückhaltend auf Aktion

Von unserem Redakteur Hans Werner Kettenbach

Bonn ging in Deckung als es krachte

Die Spiegel-Bombe tickte bereits seit Tagen: Koalition über Maihofers Vorgehen verwundert
Bonn ging in Deckung, als es krachte
„Operation Müll" und ihre Folgen

Von unserem Redakteur Hans Werner Kettenbach

Öffnet das Gesetz Wanzen Tür und Tor?

Die Leiche im Keller

Die Leiche im Keller
Von Hans Schmitz

Fall Traube auch ein Fall Maihofer Fließende Grenzen des Rechtsstaats

Nazi-Gegner im Rathaus-Keller verprügelt

Die Machtergreifung Adolf Hitlers in der Hauptstadt Berlin warf ihre Schatten auch auf Bergisch Gladbach
Nazi-Gegner im Rathaus-Keller verprügelt
Sozialdemokrat mußte quer durch die Stadt Spießrutenlaufen — Die Braunhemden besetzten den Ratssaal

Von unserem Redakteur Hans Kloep

Bekanntmachung: Ergebnis der Landtagswahl

Bekanntmachung

gemäß § 34 Landeswahlgesetz i. V. m. § 57 Landeswahlordnung
Der Kreiswahlausschuss für den Landtagswahlkreis 22 - Rheinisch-Bergischer Kreis II - hat in seiner Sitzung am 12. 5. 2010 das Ergebnis der Landtagswahl am 9. 5. 2010 im Wahlkreis 22 festgestellt:
Wahlberechtigte:    111.287
Wähler:    72.834
ungültige Erststimmen:    1.063
gültige Erststimmen:    71.771
ungültige Zweitstimmen:    944
gültige Zweitstimmen:    71.890

Nicht neben Hitler

Nicht neben Hitler
Ehrenbürger von der Stadt enttäuscht

Von Peter Kleinert.
Bergisch Gladbach (gpk) — Noch immer ist die Diskussion um die Ehrenbürgerschaft von Adolf Hitler in Bergisch Gladbach nicht abgeflaut. Der Kölner Stadt-Anzeiger befragte zu diesem Thema inzwischen einen der maßgebenden Verfassungs-Kommentatoren, den Geschäftsführer des Deutschen Städtebundes, Dr. Berkenhoff. Eine Stellungnahme zu der umstrittenen Frage erhielten wir auch von einem der beiden lebenden Bergisch Gladbacher Ehrenbürger, dem Oberregierungsrat a. D. Peter Walterscheidt.

Inhalt abgleichen