Heimat- und Bürgerverein feiert 125-jähriges Bestehen


Ein Festtag Overather Dorfgeschichte
Heimat- und Bürgerverein feiert 125-jähriges Bestehen

■ Alt Overath - manche trauern dem alten Ortskern nach. Foto: Pütz

Overath (wp) - Seit 125 Jahren müht sich der Heimat- und Bürgerverein um die Gestaltung und die Geschichte des Zentralortes der Stadt Overath. In dieser Zeit ist Overath selbst um das Zigfache gewachsen und von einer relativ kleinen Bürgermeisterei zum Hauptort einer fast mehr als 27.000 Einwohner zählenden Stadt geworden.
Der berühmte Schriftsteller und Dichter Vincenz von Zuccalmaglio 1809-1891 (Montanas) schrieb über das ihm wohl bekannte Overath: „Unter allen Landschaften des Niederrheins findet sich wohl keine anmutigere als das Aggertal bei Overath, wo die Fruchtbarkeit des Tales mit der Vielgestaltigkeit der dasselbe umgebenden Waldhöhen wetteifert, ein reizendes Gemälde zu gestalten. Solche von der Natur bevorzugte Stätte tragen überall die Spuren frühester Bewohnung, an die sich mancherlei geschichtliche Überlieferungen und Volkssagen knüpfen."
Hier schließt sich der Heimat-und Bürgerverein Overath an.
Er wird am 7. November dieses Jahres 125 Jahre alt. Das soll gefeiert werden am Sonntag, 31. August, im neuen Kulturbahnhof und auf dem Bahnhofsplatz, Beginn 10.15 Uhr. Der offizielle Festakt findet um 11 Uhr im Kulturbahnhof statt. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Reinhold Wilmes sprechen Bürgermeister Andreas heider und der Vorsitzende des befreundeten Heimatvereins Eulenthal, Rainer Habers. Musikalisch begleitet wird die Feierstunde vom Männergesangverein Overath und einer Bläsergruppe des Blasorchesters Marialinden.
Das Programm sieht Ausstellungen zur Geschichte und Arbeit des Heimat- und Bürgervereins vor, eine Fotoaustellung unter dem Titel „Blickpunkte - Overath im Spiegel der Zeit" (geöffnet bis 3. September), außerdem viel Musik mit Overather Orchestern und als Beiprogramm eine Ausstellung von Oldtimer-Autos, -Traktoren und -Motorrädern. Für die Kinder gibt es ein Nostalgie-Karussell, Spiele von Anno Dazumal und einen Ballonflugwettbewerb.
Als besondere Attraktion ist eine Rundfahrt durch Overath in einem Oldtimer zu gewinnen.
Bis zu diesem Festtag hat der Heimat- und Bürgerverein seinen Mitgliedern und Freunden eine Reihe von Veranstaltungen als Vorprogramm geboten.
Über die Vereinsgründung und darüber, was der Verein seither geleistet hat, berichtet eine Festschrift unter dem Titel „Overath im Spiegel der Zeit". Darin finden sich interessante Geschichten und Episoden aus 125 Jahren.
Immer waren die Aktivitäten des Heimat- und Bürgervereins Overath eng mit der Entwicklung des Ortes verknüpft. In der ersten Zeit war die Entwicklung des Fremdenverkehrs zentrale Aufgabe des Vereins. Er arbeitete eng mit der Verwaltung zusammen. Heute geht es auch darum, Missstände und Fehlentwicklungen aufzudecken. Wichtiges Anliegen ist es, Neubürger zu integrieren, damit sie echte Overather werden.

Quelle: 
BHB-20080827-S4 (Bergisches Handelsblatt)
Freigabe: 
Pauschal freigegeben (mündlich, Juli 2007) durch Redaktion Bergisches Handelsblatt für alle Artikel bei Nennung der Quelle