Schloßmauer mit der Preßluftlanze gereinigt Straßensperrung aufgehoben


Schloßmauer mit der Preßluftlanze gereinigt Straßensperrung aufgehoben
In einer Wolke Staub

Von unserem Redakteur Wilhelm Becker
Bensberg — In eine undurchsichtige Staubwolke gehüllt war gestern vormittag zeitweise die Kadettenstraße zwischen Schloß und Hotel-Restaurant Goethehaus. Dort bestrahlte ein Arbeiter mit einer Preßluftlanze die Schloßmauer, um sie von losem Mörtel und lockeren Steinen zu befreien. Nachmittags sah man wieder klarer: Mit Beginn der eigentlichen Restaurierungsarbeiten an der Mauer wurde die Vollsperrung der Kadettenstraße zugunsten einer auf rund drei Monate befristeten Einbahnstraßenregelung in Richtung Moitzfeld aufgehoben. Die chaotischen Verkehrsverhältnisse auf der Steinstraße als Verkehrsnadelöhr dürften sich damit wieder halbwegs normalisieren.
Nicht klären ließ sich gestern nachmittag, warum die mit den Abbruch- und Reinigungsarbeiten an der Schloßmauer beauftragte Firma — ihre Fahrzeuge haben Gummersbacher Autokennzeichen, Firmenschilder waren nicht auszumachen — die Kadettenstraße und damit auch den gegenüber dem Schloß gelegenen Wohnhauskomplex gestern in dichte Staubnebel einhüllte, ohne Schutzvorkehrungen zu treffen. Nicht einmal der mit der Mauerreinigung befaßte Arbeiter trug ein Atemschutzgerät. Der zuständige Mitarbeiter des Kölner Staatshochbauamts war gestern nachmittag nicht zu erreichen.
Von Peter Schlösser, Pressesprecher der Stadt Bergisch Gladbach, die für die Verkehrsumleitung während der Mauerrenovierung verantwortlich ist,war zu erfahren, daß die Vollsperrung der Kadettenstraße vor ein paar Wochen veranlaßt wurde, um eine Gefährdung von Personen und Fahrzeugen durch eventuell umherfliegende Steine bei den zunächst anstehenden Abbrucharbeiten auszuschließen. Nun werde mit Maurerarbeiten begonnen, so daß die Kadettenstraße für Einbahnverkehr wieder geöffnet werden könne.
Ein Beamter der ebenfalls im Schloß untergebrachten Bensberger Polizeistation bemerkte gestern auf Anfrage lakonisch: „Wir knirschen schon seit einem halben Jahr mit Staub zwischen den Zähnen, weil die Innenrenovierung so schleppend vorangeht. Was meinen Sie — die Bausubstanz innen ist auch nicht besser als die an der Mauer."

NACHDEM DIE STAUBWOLKEN verflogen waren, wurde gestern nachmittag die Kadettenstraße am Bensberger Schloß in Fahrtrichtung Moitzfeld für den Verkehr geöffnet.    Bild: Albert Günther

Quelle: 
KStA-19910314
Freigabe: 
Freigabe für den BGV erteilt durch Kölner Stadt-Anzeiger mit email vom 12.9.2011