Neues Geschäftshaus Siebenmorgen/Dolmanstraße


Neues Geschäftshaus Siebenmorgen/Dolmanstraße

Refraths Zentrum wird attraktiver. Das nach den Plänen des Frankenforster Architekten Fritz Sütterlin gebaute und von Harald Holm vermietete Geschäftshaus Siebenmorgen 39 ist nun auf allen Etagen geöffnet.
Während sich das Blumengeschäft Boon, die Bäckerei Leffelsend und das „daccapo" von Mona Kratz und Margot Werheid mit sportlicher Mode für Damen und Herren bereits eingeführt haben, sind jetzt auch die „Linden-Apotheke" sowie das „Refrather Café" und das Bistro „Old Pub" fertig.
Am 10. September hat Heinrich Frizen die „Linden-Apotheke" eröffnet. In der übersichtlich und modern eingerichteten Apotheke findet der Kunde nahezu alle allopathischen und homöopathischen Arzneimittel.
Ferner bietet Heinrich Frizen in seiner Linden-Apotheke eine große Auswahl pflegender Kosmetik sowie Artikel zur Körperpflege, Verbandsstoffe, sowie Krankenpflegemittel. Ein umfangreiches Sortiment an Gesundheitstees rundet das Angebot ab.
Auch alle gängigen Tier-Arzneimittel finden sich dort. Unterstützt werden Apotheker Frizen und seinefachkundigen Helferinnen durch ein modernes Bestellsystem. Datenübertragung zum Großhandel stellt sicher, daß auch seltene Arzneimittel schnell geliefert werden können.
Ebenfalls um das gesundheitliche Wohl der Refrather
Bürger kümmert man sich ab Januar in der Naturheilpraxis im Hause Siebenmorgen 39. In der Etage über der bereits seit Juli dieses Jahres praktizierenden Zahnärztin eröffnet eine Heilpraktikerin, die sich der Ganzheitstherapie verschrieben hat.

BEREICHERUNG für Refraths Zentrum: Das neue Geschäftshaus Siebenmorgen 39.

Quelle: 
KStA-19851003
Freigabe: 
Freigabe für den BGV erteilt durch Kölner Stadt-Anzeiger mit email vom 12.9.2011