Historie & Zukunft - Das Löwen Center im Wandel der Zeit




Historie & Zukunft ://
Das Löwen Center im Wandel der Zeit

Bensberg - Baustelle des Kaufhauses Kaufring:, Schlossstraße September 1978 hinter einem Bauzaun Rohbau, im Hintergrund das Rathaus
Fotograf: Günther, Albert

Bensberg, Schloßstraße. Abbruch der Wohn- und Geschäftshäuser im Zuge der Innenstadtsanierung.
Fotograf: Günther, Albert

Bensberg, Schloßstraße. Abbruch der Wohn-und Geschäftshäuser im Zuge der Innenstadtsanierung.
Fotograf; Günther, Albert

Schloßstraße Mai 1979
Blick von der Kadettenstraße über die Baustelle des späteren Terrassenhauses (ehemalige Wipperfürther Straße) auf die südwestliche Häuserfront der Schloßstraße
Fotograf: Klostermann, Thomas

Baustelle des Kaufring-Gebäudes, im Hintergrund das Fachwerkhaus der Musikschule und Rathaustürme Mai 1978
Fotograf: Klostermann, Thomas

Errichtung des Kaufhauses Kaufring in der Fußgängerzone in Bensberg, Schlossstraße um 1980
Fotograf: unbekannt

Schloßstraße Mai 1979
Blick vom Kaufring-Parkdeck nach Nordwesten auf die Baustelle des Terrassenhauses (anstelle er ehemaligen Wipperfürther Straße Straße), im Hintergrund die Nikolauskirche
Fotograf: Klostermann, Thomas

Denkanstoß Bensberg — Es geht weiter: Bensberg 2020

Ende Februar 2011 hatte der Bensberger Architekt Michael N. Neuendorf; Inhaber des Kölner Planungsbüros sic architekten gmbh, mit seiner Initiative „Denkanstoß-Bensberg" einen Entwurf zur Neugestaltung des Loewen-Center Gebäudes vorgelegt.
Hintergrund: Die Revitalisierung der Bensberger Innenstadt.
Die Resonanz war überwältigend. Ermutigt durch die breite Zustimmung, hat die sic architekten gmbh Ihre Gedanken und Ideen zur Bensberger Innenstadt weiterentwickelt.
Schlüsselimmobilie Loewen-Center: Teil eines Gesamtkonzeptes
Die Initiative „Denkanstoß-Bensberg" konzentrierte sich ausschließlich auf ein Kernproblem der Bensberger Innenstadt, den ohne Frage notwendigen Umbau mit der intelligenten Nutzung des ehemaligen Loewen-Centers. Als sogenannte Schlüsselimmobilie ist sie für die Gesamtentwicklung der Bensberger City von großer Bedeutung. Für eine nachhaltige Revitalisierung des Bensberger Zentrums jedoch ist es notwendig, die Innenstadt in seiner Ganzheit zu betrachten, alle bestehenden Schwachstellen zu erkennen und im Rahmen eines Gesamtkonzeptes weitere, zukunftsorientierte Maßnahmen einzuleiten.

Schwachstellen der Bensberger Innenstadt
Das Bensberger Zentrum zeigt mehrere, gravierende Schwachstellen auf:
•    Unzureichende Parkplatzsituation für den gesamten Innenstadtbereich
•    Mangelhafte Querverbindung zwischen den unterschiedlichen topographischen Höhenlagen Steinstraße, Schlossstrasse und alter Marktplatz
•    Fehlende städtebauliche und funktionale Attraktivität des Marktbereiches
•    Mangelhafte Aufenthaltsqualität der vorhandenen Fußgängerzone
•    Fehlen eines zentralen Pols am Standort des ehemaligen
Loewen-Centers.

Das Konzept Bensberg 2020
Die sic architekten gmbh entwickelt zurzeit ein ganzheitliches Konzept – Arbeitstitel: Bensberg 2020 - das, die vorgenannten Schwachstellen der City berücksichtigend, die Bensberger Innenstadt zu neuer Attraktivität und zu neuem Leben erwecken soll. Die Eckpunkte dieser Planungen sind:

Markt
Der Alte Marktplatz (Markt) wird weiter zu einem gastronomischen Zentrum ausgebaut. Es entsteht ein verkehrsberuhigter, urbaner Platz mit hoher Aufenthaltsqualität. Durch ein- bis zweigeschossige, straßenbegleitende Bebauung im Bereich des derzeitigen Parkdecks des Loewen-Centers erhält der momentan sehr unattraktive Platz die notwendige räumliche Fassung. Mit dem Zugang zur „Center-Passage" wird er angemessen an die Schlossstraße angebunden.
Eine neue Tiefgarage direkt unter dem Markt könnte ca. 150 PKW-Stellplätze fassen. Diese haben wiederum über die neue zentrale Erschließungsachse im Loewen-Center eine direkte Anbindung zu den Geschäften, die auf der gleichen Ebene liegen.

Schlossstraße
Die Schlossstraße erhält, wie im „Denkanstoß-Bensberg" vorgesehen, mit dem neu gestalteten Loewen-Center und seiner „Center-Passage" einen ansprechenden Citymagneten im Herzen der Stadt. Die Fußgängerzone im mittleren Bereich der Schlossstraße wird als solche erhalten bleiben. Eine Aufwertung durch eine Neugestaltung dieses Bereichs ist allerdings zwingend notwendig und ein weiterer Baustein des Gesamtkonzeptes. Ebenso wie die bestehenden, fußläufigen Verbindungen zur Steinstraße attraktiv umgestaltet werden. Die Parkhäuser werden an mehreren Stellen der Schlossstraße zugänglich gemacht, und wenn möglich direkt an erdgeschossige Geschäfte angeschlossen.
Die Wegeverbindung der Schlossstraße zum höher gelegenen alten Marktplatz sowie dem Bensberger Schloss und dem Rathaus wird durch die interne Erschließung der „Center-Passage" optimiert. Innerhalb der Immobilie werden vor allem die bisher nur schlecht frequentierten hinteren Bereiche im Erdgeschoss und in den Obergeschossen profitieren. Ebenfalls gewinnen werden die momentan weitestgehend verwaisten Außenterrassen, die durch die neue Passage optimal an den Besucherlauf angeschlossen werden.

Steinstraße
Für die Steinstraße ist eine straßenbegleitende Bebauung vorgesehen. In erster Linie werden hier Parkflächen bzw. Parkhäuser gebaut, die in der City dringend benötigt werden. Dieser Bereich ist der zukünftige, städtebauliche Rücken der Bensberger Innenstadt. Die Schlossstraße als Einkaufsstraße erhält unmittelbaren Parkraum an der Verkehrsader Steinstraße. Der „Hinterhofcharakter" der Steinstraße wird durch die Raumkante einer Randbebauung ersetzt. Sie bildet einen spannungsvollen Kontrast zur Grünkante der gegenüberliegenden Straßenseite. Die neu entstehenden Parkflächen, die von den Besuchern der Schlosstrasse oder auch des neuen Kinos genutzt werden, haben außerdem einen integrativen Charakter: Die höher liegende Schlossstraße wird über die Parkhäuser an die Steinstraße angebunden. Die im Erdgeschoss der Schlossstraße liegenden Geschäfte werden unmittelbar an die Parkhäuser angeschlossen.

Konstruktive Entscheidung für die Zukunft
Das Konzept „Bensberg 2020" der sic architekten gmbh zeigt eine ebenso attraktive wie praktikable Perspektive auf, die Bensberger Innenstadt nachhaltig zu einem anziehenden Zentrum mit regionaler Bedeutung auszubauen. Es gilt jetzt, die vielen vorhandenen Interessen und Einzelbestrebungen in und um die Bensberger City zu bündeln und sich schnellstmöglich auf das Ziel zu fokussieren, das wirklich wichtig ist: Die Bensberg Innenstadt fit für die Zukunft zu machen. Konstruktive und zeitnahe Lösungen sind gefragt.

sic architekten gmbh, Dillenburger Str. 101, 51105 Köln Tel: +49-[0]221-95 29 29-0, Fax: +49-[0]221-95 29 29-9 E-Mail: info@sic-gmbh.de, www.sic-architekten.de

Quelle: 
360Grad-2001
Freigabe: 
Freigegeben via email durch Verlag (12.6.2011) und sic-GmbH (14.6.2011)